Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr
089 769-772-10

Bausparvertrag

Was ist das?

Der Anspruch auf Rückzahlung des Bausparguthabens wird an den Versicherer abgetreten. Diese Abtretung kommt meist in Kombination mit einer Tilgungsaussetzung zum Zuge. Der Versicherungsnehmer (Darlehensnehmer) tilgt dabei nicht seine Schuld sondern zahlt nur die vereinbarten Zinsen an die Bank. Stattdessen fließt das Geld für die ausgesetzte Tilgung in einen Bausparvertrag , welches das Darlehen später in einer Summe tilgt.

Bitte beachten Sie: Die oben genannte Absicherungsform wird vom Versicherer nicht akzeptiert, sofern diese steuerlich geltend gemacht wurde. Für weitere Informationen wenden Sie sich diesbezüglich bitte an Ihren Steuerberater.

Warum ist dies erforderlich?

Der Versicherer fordert bei einem bestimmten Risiko für die Übernahme einer Bürgschaft eine Sicherheit. Sollte im Laufe des Vertragsverhältnisses ein Schaden eintreten, haftet der Versicherer für die volle Schadenssumme (max. Bürgschaftssumme). Durch die Aufnahme eines Mitversicherungsnehmers kann dieser bei Ausfall des Versichernehmers in Regress genommen werden.

In welcher Höhe ist eine Sicherheit erforderlich?

Die Höhe der zu hinterlegenen Sicherheit ist abhängig von dem jeweiligen Versicherer und der Bonität des Unternehmens, der Gesamtavalsumme und dem Beitrag.

Ablauf

Mit Anforderung eines Angebotes erfahren Sie, ob und wie hoch die nötige Sicherheit für die angefragte Avalsumme ist. Sofern Sie die Sicherheitsleistung durch die Abtretung eines Bausparvertrages erbringen möchten, werden wir Ihnen gerne bei Nachfrage die entsprechenden Formulare zusenden. Diese Form der Abtretung wird vom Versicherer nur unter bestimmten Bedingungen akzeptiert und bedarf daher einen genaueren Prüfung.

Wann erhalte ich diese Sicherheit zurück?

Der Versicherer hat einen Anspruch auf die Sicherheit solange dies im Vertrag zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer begründet ist. D.h. mit der Beendung oder Verringerung (sofern für den Avalrahmen lt. Vertrag keine Sicherheit mehr notwendig ist) des Vertrages fällt der Anspruch des Versicherers auf die Sicherheit weg. Die Sicherheit wird dadurch freigesetzt und wird an den Versicherungsnehmer zurück gegeben.