Unsere Kautionsarten

Nachfolgende Kautionsarten können wir anbieterunabhängig zur Verfügung stellen.
Selbstverständlich können mehrere Bürgschaftsarten kombiniert werden.


Anzahlungsbürgschaft

Sichert bereits gezahlte Voraus- und Anzahlungen des Auftraggebers gegenüber seinem Auftragnehmer ab.

Bürgschaft für Altersteilzeit

Für den Fall der Insolvenz sichert die Bürgschaft den angesparten Bruttolohn ab.

Bürgschaft zur Absicherung von Arbeitszeitkonten

Für den Fall der Insolvenz des Unternehmens werden die aufgelaufenen Zeitguthaben über eine Bürgschaft abgesichert.

Bürgschaft zur Absicherung von Architekten- und Ingenieurleistungen

Die Bürgschaft sichert den Anspruch des Bauherren auf Rückzahlung des Honorars für den Fall der Insolvenz des Architekten ab.

Ausführungsbürgschaften

Sicherheit für die Einhaltung der vom Auftragnehmer gegenüber dem Auftraggeber übernommenen vertraglichen Verpflichtungen zur Ausführung bis zur (Gebrauchs-) Abnahme des Gewerkes.

Bietungsbürgschaften

Abgesichert werden zum einen Mehrkosten, wenn der Anbieter sein Angebot nicht aufrechterhält, sowie wenn der Bieter eine weitere Sicherheit für die vertragsgemäße Erfüllung der ihm durch den Zuschlag übertragenen Leistungen, nicht stellt.

Bürgschaft nach Bundesimmissionsschutzgesetz

Die Bürgschaft sichert die Verpflichtungen des Betreibers gegenüber der Behörde, z.B: die Wiederherstellung des ordnungsgemäßen Zustands eines Betriebsgeländes nach dessen Räumung, für den Fall seiner Insolvenz.

Bürgschaft nach §650f BGB

Absicherung der Vorausleistungsverpflichtung und des Werklohnanspruches aus dem Werkvertrag.

Bürgschaften nach §14 Arbeitnehmerentsendegesetz

Absicherung des Regresses, wenn der Unternehmer Sozialversicherungsbeiträge und Arbeitnehmerentgelte zahlt, die der von ihm beauftragte Subunternehmer oder Arbeitnehmerverleiher nicht erbracht hat.

Bürgschaft zur Absicherung von Franchiseverträgen

Sichert die Ansprüche des Franchisegebers gegenüber seinem Franchisenehmer ab.

Bürgschaft zur Absicherung von Erschließungsmaßnahmen

Für den Fall, dass der Bauunternehmer der Erschließung nicht vertragsgemäß nachkommt.

Bürgschaft zur Absicherung von Dienstleistungsverträgen

Bei Vertragsvergabe will die Kommune die Erfüllung der Verpflichtungen für den Fall der Insolvenz abgesichert wissen.

Bürgschaft für Mängelansprüche

Absicherung der Mängelansprüche des Auftraggebers nach Abnahme bereits fertiggestellter und ohne Beanstandungen abgenommener Arbeiten.

Mietbürgschaft für Gewerbeobjekte

Sichert Ansprüche des Vermieters gegenüber dem Mieter aus dem Miet-/Pachtvertrag ab.

IATA-Bürgschaft

Zur Absicherung aller gegenwärtigen und künftigen Verbindlichkeiten eines Reisebüros.

Mineralölbürgschaft

Mineralölgesellschaften, die Mineralöl an gewerbliche Kunden liefern, können sich eine Kaution für die Bezahlung des gelieferten Öls aushändigen lassen.

Bürgschaft zur Absicherung von Mitarbeiterbeteiligungen

Verbürgt werden Rückzahlungsverpflichtungen aus Darlehen des Mitarbeiters an den Arbeitgeber für den Fall der Insolvenz.

Bürgschaft für nachwachsende Rohstoffe

Absicherung der Rückzahlung von Zuschüssen für stillgelegte landwirtschaftliche Flächen.

Bürgschaft zur Absicherung von Solaranlagen

Ausführungs- und Mängelansprüchebürgschaften für die vertragsgemäße Durchführung des Auftrags.

Prozessbürgschaft

Sicherheit zur Durchführung oder Verhinderung der vorläufigen Vollstreckung aus einem nicht rechtskräftigen Urteil.

Rekultivierungsbürgschaft

Absicherung der Befüllung und Bepflanzung (Rekultivierung) von Flächen

Vertragserfüllungsbürgschaften nach §632a Abs. 3 BGB

Bürgschaft für Verbraucher als Sicherheit „für die rechtzeitige Herstellung des Werkes ohne wesentliche Mängel“

Bürgschaft für Warenlieferungen

Sichert die Zahlung von zukünftigen Forderungen aus der Warenlieferung.

Zollbürgschaften

Beim Importieren von Waren werden Zölle und Einfuhrabgaben fällig. Für deren Stundung werden von der Zollverwaltung Bürgschaften verlangt.

Bürgschaft zur Erfüllung der WEEE-Richtlinie

Hersteller und Importeure von Elektro- und Elektronikgeräten sind die durch die EU-Direktive WEEE verpflichtet eine Garantie zur Übernahme der Recyclingkosten zu stellen.

Bürgschaft nach §13 Mindestlohngesetz

Die Bürgschaft sichert das Haftungsrisiko des Auftraggebers ab wenn der Mindestlohn nicht gezahlt wurde.